Sie ergänzen die Direktion der Zürcher Reha-Zentren

Zwei Jahre lang waren die Bereiche Pflege und Therapie nicht mehr in der Direktion vertreten. Dies ändert sich nun mit Janine Loher und Mikis Cecon.

, 27. Juli 2022, 08:51
image
  • zürcher rehazentren
  • klinik wald
Die Zürcher Reha-Zentren mit ihren Kliniken in Wald (Zürich) und Davos besetzen die Bereiche Pflege und die Therapien mit je einem Chef: Per 1. September übernehmen Janine Loher als Direktorin Pflege und Mikis Cecon als Direktor Therapien das Zepter. Beide Bereiche waren knapp zwei Jahre nicht mehr in der Direktion vertreten. 
«Durch einen personellen Abgang aus der Direktion vor zwei Jahren und den darauf folgenden strategischen Entscheiden und Weichenstellungen war eine frühzeitigere Besetzung nicht möglich. Die Direktion arbeitete aber stets eng mit den Bereichsleitungen zusammen», erklären die Zürcher Reha-Zentren auf Anfrage von Medinside.
Eine Nachfolgelösung sei dem Stiftungsrat und der Direktion der Zürcher Reha-Zentren immer ein Anliegen gewesen. Dass die Direktion mit zwei langjährigen, bewährten Kadermitarbeitenden aus den eigenen Reihen ergänzt werden könne, mache das Gesundheitsinstitut besonders stolz. 

Seit über einem Jahrzehnt dabei

Janine Loher hat laut Mitteilung die Entwicklung in der Pflege der Zürcher Reha-Zentren in den letzten 14 Jahren stark mitgeprägt. In der Zeit hat sie bereichsübergreifende und interdisziplinäre Projekte geleitet und eng begleitet, so zum Beispiel die Reorganisation der Patientenanmeldung, das Leanprojekt «Patient im Fokus» oder den Ausbau der Privatabteilung Excellence in der Klinik Davos. 2018 übernahm sie die Bereichsleitung Pflege in der Klinik Davos. 
Für Mikis Cecon begann der berufliche Werdegang in der Logopädie in der Rehaklinik Bellikon und im Universitätsspital Zürich. Seit zwei Jahren ist er als Leiter Therapien für die beiden Standorte in Wald und Davos verantwortlich. 
Wie Loher hat Cecon die Entwicklung der Therapien in den Zürcher Reha-Zentren stark mitgeprägt. Dabei hat er unter anderem standortbezogen die Einführung eines neuen Planungssystems geleitet und die damit verbunden Entwicklungen von Rehapfaden, der automatisierten Planung und den Aufbau von Controllingsystemen eng begleitet. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

See-Spital: Neuer Chefarzt für Innere Medizin

Alexander Turk heisst der neue Chefarzt für Innere Medizin am See-Spital in Horgen. Er kommt vom Zürcher Rehazentrum Wald.

image

Kneipphof holt Chefarzt von Zürcher RehaZentren

Javier Blanco wechselt nach fast zehn Jahren von Wald nach Dussnang.

Vom gleichen Autor

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt der Klinik für ambulante Psychiatrie ernannt.

image

Künstliche Intelligenz: Ärzte setzen Fragezeichen – und stellen Forderungen

Sie verändert das Gesundheitswesen «tiefgreifend» und fordert heraus: die künstliche Intelligenz. Die FMH will diesen Wandel begleiten und setzt mit einer Broschüre ein Zeichen.

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.