KSW: So ordnet das Spital seine künftige Führung

Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, passt das KSW per Januar 2022 seine Führungsorganisation an. Vorsitzender der Geschäftsleitung wird Rolf Zehnder.

, 26. Oktober 2021, 11:22
image
Die Bevölkerung in der Region Winterthur wächst und wird älter. Alternde Menschen leiden oft an verschiedenen Krankheiten zugleich, was mehr Spitalaufenthalte zur Folge hat. «Gleichzeitig schreiten Spezialisierung und Individualisierung der Medizin voran. Die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten und beeinflusst Strukturen und Prozesse. Die gesamte Organisation ist stark gefordert, denn auch die Einhaltung von regulatorischen Vorgaben und die Rekrutierung von qualifiziertem Personal werden anspruchsvoller», gibt das Kantonsspital Winterthur (KSW) in seinem Communiqué zu denken.  

Spitalneubau eröffnet bald

Ein grosser Meilenstein ist bald erreicht: Im Februar 2022 eröffnet das KSW seinen Spitalneubau. Gleich zu Beginn des neuen Jahres will man die Führungsorganisation anpassen. Damit soll das wachsende Spital plan- und steuerbar, agil und attraktiv für Fachkräfte bleiben, heisst es weiter.
Die Fachbereiche erhalten teils deutlich mehr unternehmerische Eigenverantwortung als bisher. Für die übergeordneten Themen, die das ganze Spital oder eine Gruppe von Fachbereichen betreffen, wird eine sechsköpfige Geschäftsleitung verantwortlich sein. Sie ist mit bisherigen Mitgliedern der Spitalleitung besetzt. 
Zwei Mitglieder der Geschäftsleitung führen die fachverantwortlichen Chefärztinnen und -ärzte. Mehrfachrollen wie bisher wird es im klinischen Bereich nicht mehr geben. Mit diesem Entscheid soll genügend Zeit für wichtige Führungsaufgaben bleiben. Ganz nach dem Motto: Wer mit der Gesamtführung betraut ist, führt nicht gleichzeitig eine Klinik oder ein Institut des Spitals.

Rolf Zehnder ist Vorsitzender der GL

Vorsitzender der Geschäftsleitung wird Rolf Zehnder sein, der jetzige Spitaldirektor des KSW. Für die Beratung bestimmter Fragestellungen setzt die Geschäftsleitung eine erweiterte Geschäftsleitungskonferenz mit 15 bis 20 Mitgliedern ein. Oberstes strategisches Führungsorgan bleibt der Spitalrat.
Für die Mitarbeitenden sowie für die Patientinnen und Patienten habe die neue Organisation vorerst keine direkten Auswirkungen. Am heutigen vielfältigen Angebot ändere sich nichts. 

Das sind die Mitglieder der KSW-Geschäftsleitung ab 1. Januar 2022

  • Rolf Zehnder, CEO, Vorsitzender der Geschäftsleitung
  • Professor Cornel Sieber, CMO, verantwortlich für den klinischen Bereich A
  • Professor Stefan Breitenstein, CMO, verantwortlich für den klinischen Bereich B
  • Susanna Oechslin, CNO, verantwortlich für die zentrale Pflege und das Aufenthaltsmanagement
  • Alexander Nelles, CIO, verantwortlich für Prozessgestaltung und Digitalisierung
  • Hansjörg Lehmann, CFO, verantwortlich für Finanzen und Controlling
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Limmattal: Pflegezentrum eröffnet früher als geplant

Am kommenden Wochenende weiht der Spitalverband Limmattal sein neues Pflegezentrum ein. Die Feier hätte erst in einem halben Jahr stattfinden sollen.

image

Curafutura muss neuen Präsidenten suchen

Josef Dittli tritt als Präsident des Krankenversichererverbands Curafutura zurück.

image

Neuer medizinischer Direktor für das Hôpital Riviera-Chablais

Salah Dine Qanadli wird neuer ärztlicher Direktor beim Hôpital Riviera-Chablais. Er folgt auf Bernard Vermeulen.

image

Spital Einsiedeln: Chefarzt kehrt zurück

René Knollmann wird erneut Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Ameos-Spital Einsiedeln.

image

Das Fachärztezentrum Glatt hat einen neuen Leiter

Markus Cardell hat am Donnerstag die ärztliche Leitung des Fachärztezentrums Glatt im gleichnamigen Zürcher Einkaufszentrum übernommen.

image

Der Chefarzt übernimmt die Viszeral- und Thoraxchirurgie

Das Kantonsspital Winterthur hat einen neuen Leiter der Klinik für Viszeral- und Thoraxchirurgie. Es ist der bisherige Chefarzt.

Vom gleichen Autor

image

Nach Widersprüchen: Die neue Patientenverfügung soll für mehr Klarheit sorgen

Der Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte hat seine Patientenverfügung überarbeitet. Neu kann der Wunsch nach einer Organspende festgehalten werden.

image

Das Elektronische Patientendossier wird für alle kommen

Es herrscht breiter Konsens, dass bei der kommenden Revision der Gesetzgebung Elektronisches Patientendossier die Pflicht für ein Dossier eingeführt wird.

image

Stromkrise: Spital Muri führt «Feldküchen-Testlauf» durch

Das Aargauer Spital sieht sich mit möglichen Energie-Engpässen konfrontiert und will während der Covid-Krise entwickelte Szenarien im Notfall nutzen können.