Insel Gruppe: Neuer Direktor für Onkologie-Klinik

Der Nachfolger von Martin Fey ist bestimmt: Adrian Ochsenbein wird Direktor der Berner Uniklinik für Medizinische Onkologie.

, 16. August 2017, 08:39
image
  • insel gruppe
  • onkologie
  • personelles
  • spital
Der Verwaltungsrat der Insel Gruppe hat Adrian Ochsenbein zum Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Medizinische Onkologie gewählt. Ochsenbein übernimmt das Amt im September von Martin Fey, der emeritiert wird.
Adrian Ochsenbein, 50, ist seit 2003 am Inselspital tätig. 2001 erhielt er die Lehrbefugnis an der Universität Zürich, 2003 eine Assistenz- und 2008 eine assoziierte Professur der Universität Bern. 2011 wurde er zum Chefarzt der Universitätsklinik für Medizinische Onkologie und zugleich zum Extraordinarius ernannt.
Ochsenbein sei «aufgrund seines wissenschaftlichen Profils und der klinischen Vernetzung bestens qualifiziert», sagt Martin Fey über seinen Nachfolger. Eine wichtige Aufgabe werde es sein, die Universitätsklinik weiterhin erfolgreich zu positionieren und den Aufbau des geplanten Comprehensive Cancer Centers weiter voranzutreiben.

  • «Neuer Direktor Medizinische Onkologie»: Zur Mitteilung der Insel Gruppe, August 2017.

Ochsenbein wuchs im Kanton Solothurn auf und studierte in Bern. Nach klinischen Stationen in Solothurn und Bern sowie Forschungsaufenthalten in Zürich und in Seattle arbeitete er seit 2003 im Departement für Medizinische Onkologie unter Martin Fey.
Unter anderem erhielt er den Hans-Jucker-Preis für Krebsforschung 2000, den Theodor-Kocher-Preis 2005 und den Otto-Nägeli-Preis 2016. Ochsenbeins Forschungsresultate hätten dazu beigetragen, dass heute immunologische Therapien zu den grössten Hoffnungsträgern der modernen Onkologie und Hämato-Onkologie gehören und bisher unerreichte Therapieresultate am Menschen zeigen, hiess es in der Würdigung zum Otto-Nägeli-Preis.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.