Wer gewinnt den Viktor 2022 in der in der Kategorie «Medizinische Meisterleistung»?

Voten Sie noch bis zum 15. März 2023 für Ihren Favoriten in der Kategorie «Medizinische Meisterleistung 2022».

, 2. März 2023 um 13:30
image
Die 10-köpfige Viktor Jury hat entschieden, welche fünf Nominierten es auf die Shortliste der «Medizinischen Meisterleistung» geschafft haben. Wie anspruchsvoll war der Entscheidungsprozess? Dazu Jürg Hodler, Jury-Mitglied und ehemaliger Ärztlicher Direktor des USZ: «Die zahlreichen Eingaben waren zu einem schönen Teil redundant. Einige wenige Eingaben erfüllten die Bedingung der nationalen Ausstrahlung nicht.» Über die verbliebenen Kandidaten sei offen diskutiert worden, aufgrund von Informationen, welche die Experten einbrachten, aber auch aufgrund von Recherchen in Literaturdatenbanken und allgemein auf dem Netz. «Wir haben wissenschaftliche Seriosität vorausgesetzt für eine Nomination, was Publikationen in referierten Top-Journals voraussetzt. Ferner haben wir auch eine isolierte Leistung aus dem Jahr 2022 an einem einzigen Patienten weniger hoch bewertet, als eine konsistente Leistung über längere Zeit», erklärt Hodler. Und das sind die Nominierten:

  • image

    Prof. Dr. med. Christoph Berger

    Chefarzt Infektiologie & Spitalhygiene, Labor Mikrobiologie Universitäts-Kinderspital Zürich

    Er präsidiert die nationale Kommission für Impffragen EKIF und ist in der Pandemie zur wichtigen Stimme geworden: Der Kinderarzt Christoph Berger. Zugleich wurde er von den Studierenden der Universität Zürich zur Lehrperson des Jahres 2020/2021 gewählt.

  • image

    Prof. Dr. med. Dr. h.c. Omer Dzemali

    Direktor Klinik für Herzchirurgie USZ, Chefarzt Klinik für Herzchirurgie Stadtspital Zürich Triemli

    Der Herzchirurg legt nicht nur grossen Wert auf Teamarbeit und standardisierte Abläufe, sondern auch auf innovative Operationsverfahren. Weshalb Dzemali Herzchirurg geworden ist? «Meine Grossmutter war schwer herzkrank und starb, als ich 9 war. Dieses prägende Erlebnis erweckte in mir den Wunsch, eines Tages anderen Menschen zu helfen.»

  • image

    Prof. Dr. med. Nicolas Müller, USZ

    Leitender Arzt Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene, Leiter Transplantationszentrum

    Seine Spezialgebiete sind Infektiologische Behandlung von Patienten vor und nach Transplantation. Er ist Autor der Studie «Infektionen nach Organtransplantation – Erkenntnisse aus der Schweizerischen Transplantationskohortenstudie», die sich mit den infektiösen Komplikationen nach einer Transplantation befasst.

  • image

    Prof. Dr. med. Beat Müllhaupt

    USZ, Leitender Arzt Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

    Er setzt sich u.a für eine Früherkennung von Hepatitis C ein und ist im Netzwerk vom Schweizer Hepatitis-Netzwerk Hepnet. Dieses hat zum Ziel, die Versorgung von Substanzabhängigen im Bereich Virushepatitis (Screening, Aufklärung, Therapie, Nachsorge) durch Wissensvermittlung, Vernetzung und Aufbau von neuen Versorgungsstrukturen zu verbessern.

  • image

    Prof. Dr. med. Christoph Renner

    Klinik für Hämatologie & Onkologie Hirslanden Zürich Onkozentrum Zürich

    Sein klinischer Schwerpunkt ist die Diagnostik und Therapie von gut- und bösartigen Bluterkrankungen. Christoph Renner ist spezialisiert auf Intensive Therapieverfahren in der Behandlung von Lymphomen, Myelomen und Leukämien inklusive Stammzelltransplantation + CAR-T-Zelltherapie. Zudem ist er medizinischer Ansprechpartner der Myelom Patienten Schweiz MPS.


Hauptsponsor und Presenting Partner des Viktor ist Johnson&Johnson. Als Sponsoren dabei sind zudem: Die Post – Gesundheitslogistik, Hirslanden, Level Consulting, Medbase, Takeda sowie vips Vereinigung Pharmafirmen in der Schweiz. Wir danken allen Sponsoren herzlich für ihr Engagement.
***Über das Nominationsverfahren und das Voting wird keine Korrespondenz geführt.
    Artikel teilen

    Loading

    Comment

    2 x pro Woche
    Abonnieren Sie unseren Newsletter.

    oder

    Mehr zum Thema

    image

    Kantonsspital Winterthur baut Krebsmedizin aus

    Das stillgelegte Therapiebad wird aufgestockt - und damit Platz geschaffen für ein zweites PET/CT-Gerät und die Radiopharmazie.

    image

    Orthopädie: Von diesen fünf Behandlungen wird abgeraten

    Die Gesellschaft für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie hat ihre Liste der unnötigen Abklärungen und Therapien veröffentlicht.

    image

    Reha Dussnang: Neuer Ärztlicher Direktor und Chefarzt

    Seit Anfang Juli ist Harry H. Gebhard Leiter des Bereichs Muskuloskelettale Rehabilitation (MSK). Er folgt auf Stephan Schlampp.

    image

    HFR macht Herz-Eingriff ohne Röntgen

    Freiburger Kardiologen überwachen den Eingriff gegen Vorhofflimmern mit Ultraschall statt mit einem Röntgengerät.

    image

    Pharmasuisse führt mit der FMH das E-Rezept ein

    Den Apotheken ist es ernst mit dem elektronischen Rezept. Sie beteiligen sich am Digital-Netz HIN, das der FMH gehört.

    image

    Ultraformer MPT - HIFU at its Best!

    Nicht-invasives Facelifting, Hautstraffung und Körperkonturierung: Der Ultraformer MPT bekämpft Erschlaffung, Falten und Zeichen der Hautalterung. Die neue ULTRAFORMER Serie MPT ist sicherer, behandelt 10 x mehr Gewebevolumen und maximiert die Effizienz des MMFU (Micro & Macro focused Ultrasound.)

    Vom gleichen Autor

    image

    Neue Chefärzte für die Rehakliniken Schinznach und Zurzach Care Basel

    Salih Muminagic wird Direktor Medizin und Chefarzt MSR in Schinznach. Bernard Descoeudres wird Chefarzt Onkologie in Basel.

    image

    Physio-Barometer: Hohe Zufriedenheit in der Bevölkerung

    Eine Umfrage von Gfs Bern im Auftrag von Physioswiss zeigt: Das Vertrauen in Physiotherapeuten ist fast gleich hoch wie in Ärzte oder Apotheker.

    image

    Clienia Schlössli: Neuer Direktor kommt von Thurmed

    Norbert Vetterli ist derzeit noch Spitaldirektor der Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen.