Virginie Masserey verlässt das Bundesamt für Gesundheit

Die Leiterin der Infektionskontrolle beim Bundesamt für Gesundheit verlässt Bern. Das Gesicht der Covid-19-Krise übernimmt die Führung eines kantonalen Gesundheitsamtes.

, 11. November 2021, 09:00
image
  • bundesamt für gesundheit
  • coronavirus
  • virginie masserey
Virginie Masserey Spicher verlässt das Bundesamt für Gesundheit (BAG) auf Ende März. Sie übernimmt  per Anfang April 2022 die Leitung des Waadtländer Gesundheitsamtes. Dies teilt der Kanton Waadt mit. Das Gesundheitsamt gehört zum Departement von Gesundheitsdirektorin Rebecca Ruiz.
Masserey ist seit 2002 beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) tätig, wo sie verschiedene Positionen innehatte - derzeit ist sie Leiterin der Sektion Infektionskontrolle und Impfprogramme in der Abteilung Übertragbare Krankheiten im Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit. Sie war in den vergangenen 20 Monaten oft in den Medien präsent und hat das BAG gemeinsam mit Patrick Mathys gegen aussen repräsentiert. Zudem war sie Hauptverantwortliche für das Projekt Impfstoffe beim BAG.
Virginie Masseray (1965) ist promovierte Medizinerin und Spezialistin für Pädiatrie und Infektionskrankheiten. Sie arbeitete unter anderem bei Médecins sans frontières und bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei den Genfer Universitätskliniken (HUG) war die Infektiologin zudem Klinikleiterin für pädiatrische Infektionskrankheiten. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Covid-Impfung: Neue Empfehlung für das Gesundheitspersonal

Eine Auffrischimpfung bietet gemäss BAG dem Gesundheitspersonal einen gewissen kurzzeitigen Schutz vor Infektion mit Erkrankung. Zudem könne eine erneute Impfung Arbeitsausfälle reduzieren.

image

MiGeL: BAG erwartet keine Finanzierungslücken

Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) kann die Erweiterung der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) fristgerecht auf den 1. Oktober 2022 umgesetzt werden. Finanzierungslücken seien nicht zu erwarten.

image

Covid: Künstliche Intelligenz soll Mutanten erfassen

ETH-Forschende haben eine neue Methode entwickelt. Diese soll Antikörpertherapien und Impfstoffe hervor bringen, die gegen zukünftige Virusvarianten wirksam sind.

image

So viele potenzielle Lebensjahre gingen durch Corona verloren

Die Krankheit Covid-19 war 2020 die dritthäufigste Todesursache in der Schweiz. Dies geht aus der aktuellen Todesursachenstatistik hervor.

image

Covid19: St.Galler Forscher finden Ursache für Atemprobleme

Wissenschaftler um das Kantonsspital St.Gallen (KSSG) lösen das Rätsel um die Atemnot bei Covid-Patienten. Im Zentrum stehen Immunglobuline und Surfactant-Proteine.

image

So verändert die Covid-19-Impfung den Zyklus

Dass die Corona-Impfung den Menstruationszyklus zu beeinflussen vermag, war verschiedentlich zu hören und zu lesen. Die Universität Illinois publiziert nun Zahlen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.