Spital Affoltern: Präsidentin will nicht mehr

Die Präsidentin des Spital Affoltern tritt nach einem halben Jahr sofort zurück. Als Übergangslösung soll der Vizepräsident Barbara Messmer ersetzen.

, 8. Oktober 2015, 07:34
image
  • spital
  • spital affoltern
  • politik
  • zürich
Mit einem Schreiben hat Barbara Messmer die Aufsichtskommission des Spital Affoltern um eine vorzeitige Entlassung gebeten. Dies meldet die «Neue Zürcher Zeitung» am Donnerstag.
«Seit Antritt meines Amtes habe ich festgestellt, dass die zeitliche, aber auch persönliche Belastung, die mit dieser Position verbunden ist, ständig zunimmt und das Mass bei weitem übersteigt, von dem ich zum Zeitpunkt meiner Wahl ausgegangen bin und das mir vorgängig mitgeteilt worden ist», schreibt Messmer laut NZZ in ihrem Brief.

Persönliche Anfeindungen

Die massiven persönlichen Anfeindungen hätten die Arbeit noch zusätzlich erschwert. Der Verein «Pro Zweckverband» attackiert in Leserbriefen und auf seiner Website die Spitalführung seit Jahren.
Messmer bedauere diesen Schritt und bitte um Verständnis dafür, dass sie diese wichtige Aufgabe unter den gegebenen Umständen nicht weiterführen könne. Sie ist erst seit Mai Präsidentin der Betriebskommission.

Neue Spitalstrategie: im Frühling

Interimistisch soll Jürg Burger, Vizepräsident der Betriebskommission, das Amt übernehmen. Es sei aber weiterhin das Ziel der Kommission, bis im Frühling die dringend nötige neue Strategie für das Spital zu präsentieren, so Messmer auf Anfrage der NZZ.
Das Spital Affoltern hat turbulente Zeiten hinter sich, schreibt die Zeitung weiter. Denn in den letzten Jahren kam es sowohl in der operativen als auch in der strategischen Leitung zu zahlreichen Wechseln. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Chefarzt blickt zurück

Weil der Kanton Zürich der Orthopädie im Spital Affoltern den Leistungsauftrag entzogen hatte, muss Chefarzt Matthias Wiens gehen.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.