Prävention heute: Wie man Sonnenanbeter in den Schatten lotst

Mit «Shadow Wifi» gegen Melanome: eine Gesundheitskampagne, welche die Menschen direkt zum Handeln verführt – und dann erst aufklärt.

, 18. November 2015, 16:51
image
  • prävention
  • trends
Was wünscht sich der moderne Mensch immer und überall? Gratis-Internetempfang. Aus dieser banalen Erkenntnis entwickelte die peruanische Liga gegen den Krebs eine überzeugende Idee: «Shadow WiFi».
Am Strand von Lima errichtete die Organisation grosse Schattenwände, denen zugleich Wifi-Antennen eingebaut wurden. Die Geräte sind so nun eingestellt, dass sie ausschliesslich in die entgegengesetzte Richtung der Sonne strahlen.
Das heisst: Wer im Schatten sitzt, kann ins Web – wer in die Sonne will, hat keinen Empfang.
Damit soll einerseits die Haut der Sonnenanbeter etwas Schonung erhalten; und zugleich werden sie auch informiert über den Hautkrebs. Denn wer sich einloggt, tut dies im Strand-Schatten über eine Website, welche Informationen über Melanome, Warnungen und Tipps enthält.
Die Idee, entwickelt mit der belgischen Werbeagentur Happiness, soll nicht auf Peru beschränkt sein: Als nächstes werden solche Strandwände in Kalifornien und Neuseeland errichtet. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Darmkrebs-Früherkennung neu von der Franchise befreit

In 13 Kantonen werden die Kosten von Leistungen zur Früherkennung von Darmkrebs künftig von der Franchise befreit.

image

Diese App sagt jungen Frauen die Periode voraus

Nun gibt es auch für Mädchen eine Zyklus-App: Teena misst die Körpertemperatur und klärt die jungen Frauen über die Periode auf.

image

Neue Widerspruchslösung auf Unbestimmt verschoben

Das neue Organspende-Register wird frühestens 2025 kommen. Nun propagiert Swisstransplant die alte Methode: den Spendeausweis.

image

Umdenken von Betriebsmodellen zur Verbesserung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Terumo und Alcon haben ihre Systeme umgestaltet, um abteilungsübergreifende Verbindungen zu schaffen und sich auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften in jeder Phase des Produktlebenszyklus zu konzentrieren.

image

Nun kommt die Foto-Analyse von Mahlzeiten

Forschende der Universitäten Bern und Zürich haben eine App entwickelt, die bewerten kann: Ist eine Mahlzeit gesund oder nicht?

image

Viktor 2022 - neue Kategorien, neuer Austragungsort

Am 29. März 2023 wird der Viktor 2022 im Kursaal Bern verliehen! Die Nominationen der fünf Kategorien gehen Ende November los.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.