LUKS: Neue Chefärztin Radio-Onkologie

Gabriela Monika Studer wechselt vom Universitätsspital Zürich nach Luzern.

, 14. Oktober 2015, 09:06
image
Gabriela Monika Studer wird ab Mai 2016 neue Chefärztin Radio-Onkologie am Luzerner Kantonsspital. Sie tritt die Nachfolge von Peter Thum an, der im April 2016 in Pension gehen wird.
Studer, 52, absolvierte ihre medizinische Ausbildung an der Universität Zürich. Zwischen 1999 und 2007 war sie in der Radio-Onkologie des Universitätsspitals Zürich als Oberärztin tätig.
Nach einem längeren Fellowship in Toronto kehrte sie als Leitende Ärztin ans Universitätsspital Zürich zurück. 2013 übernahm Gabriela Monika Studer ad interim die Leitung der Klinik für Radio-Onkologie. Seit 2014 arbeitet sie als stellvertretende Klinikdirektorin der Radio-Onkologie des Universitätsspitals Zürich.
Ihre Kernkompetenzen liegen in der Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren, Sarkomen (Weichteiltumoren), Brustkarzinomen sowie im Bereich Intensitätsmodulierter Radiotherapie (IMRT)/Präzisionstechniken. 2013 wurde ihr die Titularprofessur der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich verliehen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Luks: Das sind die neuen Chefärzte der Radiologie und Nuklearmedizin

Das Luzerner Kantonsspital organisiert die Abteilung Radiologie und Nuklearmedizin neu. Zu Chefärzten ernannt wurden Thomas Treumann und Andreas Falk.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.