Kantonsspital Aarau: Neuer Chefarzt Kardiologie

Laurent Haegeli wird Nachfolger von André Vuilliomenet, der nach 25 Jahren am KSA in den Ruhestand tritt.

, 30. Mai 2018 um 13:35
image
  • spital
  • ärzte
  • kardiologie
  • personelles
Per 1. Juni 2018 übernimmt Laurent Haegeli die Chefarztposition in der Kardiologie, wie das Kantonsspital Aarau (KSA) mitteilt. Haegeli ist seit Anfang Jahr als Leitender Arzt Kardiologie und Leiter der Elektrophysiologie am KSA tätig. 
Robert Rhiner, CEO des KSA, bezeichnet Haegeli als «ausgewiesenen und erfahrenen Kardiologen mit Spezialfachwissen auf dem Gebiet der Elektrophysiologie und der invasiven Therapie von Herzrhythmusstörungen». 
Laurent Haegeli hat in Basel und Paris Medizin studiert und sich am KSA, dem Universitätsspital Zürich, der Universitätsklinik Basel und am Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen zum Facharzt Kardiologie FMH weitergebildet.  
Am Royal Jubilee Hospital und in der Victoria Heart Institute Foundation in Victoria B.C. (Kanada) spezialiserte sich der gebürtige Basler in der Elektrophysiologie und der interventionellen Kardiologie. 
2014 übernahm er die Leitung der Elektrophysiologie am Universitären Herzzentrum Zürich, wo er bis zum Wechsel ans KSA tätig war. Seit 2012 ist er auch Privatdozent an der Universität Zürich. 
Haegeli übernimmt die Nachfolge von André Vuilliomenet, der nach 25 Jahren Tätigkeit fürs KSA, davon 21 Jahre als Chefarzt, in den Ruhestand getreten ist. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Knall beim Kantonsspital Winterthur

Gleich zwei Schlüsselfiguren verlassen das KSW per Frühling 2024: CEO Hansjörg Lehmann und Chief Nursing Officer (CNO) Susanna Oechslin gehen.

image

Ab morgen gilt das neue Datenschutzgesetz!

Am 1. September 2023 tritt das revidierte Datenschutzgesetz in Kraft. Was dieses für Arztpraxen und Spitäler bedeutet, erklärt der Anwalt und Datenschutzexperte David Vasella im Interview.

image

Was darf ein zusätzliches Lebensjahr kosten?

Für hochinnovative Medikamente müssen teils astronomische Summen bezahlt werden. Zugleich warten wir oft viel länger auf die Zulassung als unsere europäischen Nachbarn.

image

Hier drohen die gefährlichsten Fehldiagnosen

Gut zu wissen fürs Vermeiden von Fehlern: Es gibt fünf Erkrankungen, bei welchen falsche Diagnosen besonders schwere Folgen haben.

image

Diese fünf Behandlungen sollten sich Spitäler sparen

Keine vorbeugenden Antibiotika und keine Schlafmittel-Rezepte für zuhause: Das sind zwei von fünf neuen Empfehlungen für Spital-Ärzte.

image

Viele Ärzte wollen 100 Prozent geben – und geben bereits 150

Besonders die guten Mediziner sind davon betroffen: Sie arbeiten sehr gut. Und sind trotzdem immer überzeugt, es sei zu wenig.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.