CSS: Philomena Colatrella greift durch

Mit Finanzchef Roman Stein und Leistungschef Alain Flückiger verlassen gleich zwei Schlüsselfiguren den Krankenversicherer.

, 13. Juni 2016, 09:18
image
  • versicherer
  • css
Im Februar wurde Philomena Colatrella zur CEO des Krankenversicherers CSS gewählt, dies als Nachfolgerin von Georg Portmann. Nun greift die neue Chefin noch vor ihrem offiziellen Amtsantritt am 1. September 2016 in der obersten Führungsetage durch. Mit Leistungschef Alain Flückiger und Finanzchef Roman Stein werden gleich zwei zentrale Figuren der Konzernleitung das Unternehmen verlassen.   
Dies geht aus einem internen Schreiben von Philomena Colatrella hervor. Sie habe sich seit ihrer Wahl im Februar mit der künftigen CSS-Strategie beschäftigt und sich gefragt, mit welchem Führungsteam sie diese umsetzen wolle. Nicht alle ihre Konzernleitungskollegen würden die gleichen Vorstellungen über die zukünftige Zusammenarbeit haben, so Colatrella.   

Interimslösung für die Finanzen

Beim Finanzchef und dem Leistungschef handelt es sich um zentrale Funktionen eines Krankenversicherers. Branchenkenner halten es denn auch für mutig, vor dem offiziellen Amtsantritt gleich beide Posten personell auszuwechseln. Allerdings ist Philomena Colatrella schon 17 Jahre in der CSS tätig und kennt das Unternehmen durch und durch. 
Laut Mediensprecherin Christina Wettstein stehen die Nachfolger noch nicht fest. Für den Posten des Finanzchefs sei intern eine Interimslösung gefunden worden: Oliver Wälti aus dem Bereich Finanzen werde die Geschäfte vorübergehend leiten. 
Siehe auch:


Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ungewöhnlich viele Angestellte in Deutschland krankgeschrieben

Von Juli bis September kam es in Deutschland für die Jahreszeit zu deutlich mehr Fehlzeiten im Job als üblich. Eine Analyse zeigt die Gründe.

image

Die Rangliste der Chefinnen und Chefs der Krankenkassen

Sanitas, CSS und dann der Groupe Mutuel: So lautet die Rangliste der Cheflöhne bei den Krankenkassen.

image

Experte erstaunt: «Keine grosse Krankenkasse schafft es aufs Effizienzpodest»

Die Unterschiede bei der Höhe der Verwaltungskosten der Schweizer Versicherer sind riesig. Das zeigt ein neuer Comparis-Vergleich.

image

Splitting von Grund- und Zusatzversicherungen immer beliebter

Frauen scheint es allerdings besonders wichtig zu sein, alle Policen bei einem Anbieter zu haben. Dies zeigt eine aktuelle Studie der AXA.

image

Diese Gesundheitswesen-Ak­teure erhalten eine Auszeichnung

Der Krankenversicherer CSS hat sechs qualitätsbewusste und innovative Akteure im Gesundheitswesen gekürt.

image

Alain Berset: Kostenanstieg führt zu höheren Prämien

Nach vier Jahren der relativen Stabilität werden die Krankenkassenprämien 2023 wieder beträchtlich steigen. Zurückzuführen ist dies hauptsächlich auf die Covid-19-Mehrkosten.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.