Bauchchirurg zieht ins Ärztezentrum Solothurn

Mark Henschel zügelt seinen Solothurner Standort vom Chirurgiezentrum ins Ärztezentrum. Der Viszeralchirurg operiert auch an der Privatklinik Obach.

, 25. August 2021, 06:48
image
Der deutsche Bauchirurg Mark Henschel verlegt seine Sprechstunden vom Chirurgiezentrum Solothurn ins nahe Ärztezentrum. Dieses wird von der Privatklinikgruppe Swiss Medical Network (SMN) betrieben.
Mark Henschel operiert bereits seit 2018 in der Solothurner Privatklinik Obach, die ebenfalls zu SMN gehört. Zudem gehört er zum Chirurgie-Team Bern, das seinen Standort neben dem Lindenhofspital hat. Mark Henschel arbeitete zuvor am Regionalspital Grenchen, am Bürgerspital Solothurn, am Berner Tiefenauspital und am Kantonsspital Aarau.
Bei Swiss Medical Network (SMN) können sich selbstständige Ärzte an einer oder mehreren Kliniken einmieten.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Medbase übernimmt eine weitere Arztpraxis

Die Migros-Tochter kauft das medizinische Zentrum Mediteam Gampelen. Das Team besteht aus rund 30 Gesundheits-Fachpersonen.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

Vom gleichen Autor

image

Privatspitäler beklagen sich über «13. Monatsprämie»

Neuste Zahlen zeigen: Die Kantone subventionieren ihre öffentlichen Spitäler mit 350 Franken pro Kopf und Jahr.

image

Spital kann Genesene nicht entlassen

Das Freiburger Spital ist am Anschlag. 40 Patienten belegen Betten, die sie eigentlich nicht mehr bräuchten.

image

Hirslanden plant Spitalneubau in Aarau

In fünf Jahren soll die neue Hirslanden-Klinik Aarau fertig sein. Der Neubau kommt auf dem Parkplatz zwischen Klinik und Kernareal zu stehen.