Sponsored

Ärztin/Arzt für die Valposchiavo gesucht

Im Süden des Kantons Graubünden wird eine Allgemein-Internistische Praxis frei, die auch Teil einer Gruppenpraxis werden soll – eine besondere Chance in einer besonderen Gegend.

, 23. November 2017, 08:30
image
  • praxis
  • graubünden
  • ärzte
  • ärztezentren
Die Valposchiavo ist ein schönes Tal im Süden vom Kanton Graubünden mit rund 4'700 Einwohnern.
Infolge Aufgabe der Praxistätigkeit von Frau Dr. Darmstadt per Ende 2017 suchen wir eine Ärztin/einen Arzt für die Übernahme der Allgemein-Internistischen Praxis.
Aktuell sind wir 4 Hausärzte, die die Grundversorgung im Tal sichern – in enger Zusammenarbeit mit dem Spital San Sisto, zu dem wir in Form eines Belegarztsystems in Verhältnis stehen.
image
Das Spital San Sisto in Poschiavo
Die Patienten, die eine stationäre Behandlung benötigen, werden im Spital von uns Hausärzten in Kooperation mit 2 Spitalärzten betreut.
Ziel: Eine Gruppenpraxis gleich beim Spital
Wir pflegen die Zusammenarbeit mit verschiedenen externen Spezialisten, die regelmässig konsiliarisch im Spital tätig sind. Dazu gehören Radiologen, ein Kardiologe, Orthopäden, ein Rheumatologe, ein ORL-Spezialist, ein Onkologe, ein Gastroenterologe sowie Psychiater und Psychologen.
Aktuell läuft das Projekt Centro Medico Valposchiavo, welches den Zusammenschluss der 4 Ärztepraxen in einer Gruppenpraxis im oder in unmittelbarer Nähe vom Spital vorsieht.
Die neuen Räumlichkeiten sollten circa 2020 zum Bezug bereit stehen. Wir wären jedoch nach Bedarf bereit, uns jetzt schon zu einer dezentralisierten Ärztegesellschaft zusammenzuschliessen, um so einer neuen Kollegin/Kollegen den Start in Poschiavo zu erleichtern.

  • Bei Interesse/Fragen können Sie sich gerne an Dr. Cristian Raselli wenden:

image
Dr. med. Cristian RaselliVia Ospedale 86 A7742 Poschiavo
cristian.raselli@hin.ch
Tel. 081 844 17 17
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ärztlicher Direktor in Littenheid tritt schwieriges Erbe an

Keine einfache Aufgabe für den neuen Ärztlichen Direktor: Nach Satanismus-Vorwürfen steht die Klinik Littenheid unter genauer Beobachtung.

image

Vista weitet ihr Netzwerk ins Berner Oberland aus

Das Augenzentrum Thun gehört seit Montag zum Netzwerk der Vista Augenpraxen und Kliniken. Die Mitarbeitenden werden übernommen.

image

Arzt verweigert Maske in seiner Praxis – Gericht verordnet Geldstrafe

Ein coronaskeptischer Mediziner aus dem Kanton Luzern musste sich am Montag wegen wiederholten Verstössen gegen die Epidemiegesetzgebung vor Gericht verantworten.

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Ärztestopp: Hirslanden setzt sich juristisch durch

Die Privatklinik Birshof hat vor Gericht Recht bekommen: Die Höchstzahl für praxis- und spitalambulante Ärzte gilt im Kanton Baselland nicht mehr. Es fehle die rechtliche Grundlage.

image

Dafür spendet eine Covid-Impfpraxis ihre Einnahmen

Wider Erwarten hat eine spontan eingerichtete Impf-Praxis Gewinn gemacht. Nun spendet sie das Geld – für einen Bike-Rundkurs.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.