Aargauer Reha-Klinik richtet sich in Basel ein

Die Unternehmensgruppe Zurzach Care eröffnet in Basel demnächst einen weiteren Standort. Dazu geht der aargauische Reha-Anbieter mit dem privaten Claraspital eine Kooperation ein.

, 3. Februar 2022, 10:00
image
  • zurzach care
  • claraspital
  • reha
Die Unternehmensgruppe Zurzach Care wird im Sommer 2022 neu auch in Basel vertreten sein. Der Reha-Anbieter bezieht ein eigenes Stockwerk im Neubau Hirzbrunnen des Basler Claraspitals, der über 45 Betten verfügt. 
Die Kooperation schliesst eine wichtige Versorgungslücke im Bereich der internistisch und onkologischen Rehabilitation, wie die beiden Unternehmen am Donnerstag mitteilen. Die neue Rehaklinik stehe allen Patienten der beiden Basel offen.

Standortkantone sollen von Kooperation profitieren

Der Reha-Anbieter mit über 1 000 Mitarbeitenden an über 20 Standorten und das Basler Privatspital wollen gleichzeitig medizinisch zusammenarbeiten. Mit der stationären internistisch-onkologischen Rehabilitation von Zurzach Care komplettiere das Spital die gesamte onkologische Behandlungskette mit der Diagnostik sowie kurativen und palliativen Therapien und der Pflege unter einem Dach.
Von der Zusammenarbeit profitieren auch die beiden Standortkantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, wie in der Mitteilung weiter zu lesen steht. Deshalb erhält Zurzach Care rückwirkend ab Januar 2022 die entsprechenden Leistungsaufträge der beiden Halbkantone. 

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Zurzach-Care hat nun eine Direktorin Pflege und Therapie

Monique Arts wird die erste Direktorin Pflege und Therapie bei der Reha-Betreiberin Zurzach-Care. Die Stelle ist neu geschaffen worden.

image

So definieren die Gesundheitsdirektoren «Rehabilitation»

Erstmals liegt in der Schweiz eine Empfehlung zum einheitlichen Verständnis des Begriffs Rehabilitation vor.

image

Einführung von Zürcher Spitalliste verzögert sich

Die neue Zürcher Spitalliste Rehabilitation kann nächstes Jahr nicht umgesetzt werden. Grund ist eine Beschwerde.

image

«200 Betten sind besser als 280»

Der langjährige Spitaldirektor Peter Eichenberger erklärt, warum das Claraspital auf rentable Bereiche wie Orthopädie und Traumatologie verzichtet. Auf 2023 wird der 56-Jährige Delegierter der Clara- Gruppe.

image

Zurzach Care: Marco Brauchli wird CEO der Region Zürich

Bisher war der Zürcher Oberländer Chef der Standorte in der Zentralschweiz und im Glarnerland. Nun tritt er in die Fussstapfen von Daniel Wenger.

image

Ambulantes Zentrum Wil schliesst wieder

Per Ende November geht das Ambulante Zentrum Wil der Zurzach Care zu. Die Gruppenpraxis war nur nur wenige Monate in Betrieb.

Vom gleichen Autor

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.