1500 Franken für jeden Spitalmitarbeiter – wegen Corona

Kaderärzte und Geschäftsleitung des Kantonsspital Glarus verzichten auf Coronaprämie - zugunsten der anderen Mitarbeitenden.

, 5. November 2021, 13:11
image
  • kantonsspital glarus
  • coronavirus
Gemäss dem Gesetz zur Spitalfinanzierung, in Kraft getreten am 1. Januar 2012, sollte jedes Spital grundsätzlich selbsttragend und nicht mehr von Subventionen abhängig sein. Viele Spitäler schaffen das nicht – und dann kam noch Corona.
So hat der Glarner Landrat diese Woche 660`000 Franken für das Kantonsspital Glarus gesprochen, um die coronabedingten Ertragsausfälle zu glätten. Das Besondere: Das Geld ist ausdrücklich mit der Verpflichtung verknüpft, dass das Geld vollumfänglich dem Personal des Spitals zugutekommen muss. 
Im weiteren schreibt das Kantonsspital in einer Mitteilung: «Geschäftsleitung und Kaderärzte verzichten auf ihre Prämie zu Gunsten einer höheren Entschädigung für alle anderen Mitarbeitenden.»
Somit erhält jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter eine Corona-Prämie von 1'500 Franken bei einem Beschäftigungsgrad von 100 Prozent. Nach eigenen Angaben liegt damit das Kantonsspital Glarus «weit über dem Schweizer Durchschnitt.»
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ist Ender Diagnostics nun am Ende?

Ein Berner Corona-Test-Anbieter will 51 von 89 Angestellten entlassen. Die letzte Hoffnung – Tests bei China-Reisenden – ist geplatzt.

image

Kantonsspital Glarus hat einen neuen Leitenden Arzt Chirurgie

Die Geschäftsleitung hat Bassey Enodien zum neuen Leitenden Arzt Chirurgie gewählt. Er löst den langjährigen Mitarbeiter Martin Walliser ab.

image

Gibt es eigentlich «Nie-Covid»-Menschen?

Es könnte sein, dass es Personen gibt, die noch nie an Covid erkrankt sind. Allerdings lässt es sich nicht belegen – noch nicht.

image

«Vor lauter Corona gehen viele Zoonosen vergessen»

Seit Ende des 20. Jahrhunderts springen immer mehr Krankheitserreger von Tieren auf den Menschen über. Jakob Zinsstag erforscht diese sogenannten Zoonosen. Ein Interview.

image

Neues Spezialisten-Team im Einsatz für Long-Covid-Patienten in Lausanne

Das Centre Leenaards de la Mémoire-CHUV hat eine neue Sprechstunde für Menschen, die an Long Covid leiden und neuropsychiatrische Komplikationen haben.

image

Stadlers Grundkurs zur «Impf-Lüge»

Beda M. Stadler gibt in der «Weltwoche» einen immunologischen Grundkurs zur «Impf-Lüge». Sieben Grundsätze zum Auswendiglernen.

Vom gleichen Autor

image

Personalmangel – eine provokative Antwort

Unpopuläre Massnahmen sind unumgänglich. Der Öffentlichkeit muss klar gemacht werden, dass nicht mehr alles möglich ist.

image

«Um eine Erhöhung der Spitaltarife kommen wir nicht herum»

Will man den Fachkräftemangel entschärfen, müssen laut Fridolin Marty die Spitaltarife angepasst werden. Anders geht es nicht.

image

Riaz wird eingeweiht - trotz Nebengeräuschen

Das Spital Riaz ist jetzt ein Gesundheitszentrum - sehr zum Ärger jener Bürgerinnen und Bürger, die eine Spitalinitiative eingereicht haben.